Diese Webseite verwendet Cookies zur Benutzerführung und Webanalyse, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen

OK, verstanden

Gerichtsprozesse, Schiedsverfahren und Mediationen

Die Anwälte von Dr. Schreier & Partner sind engagierte und kompetente Verhandlungsführer außerhalb des Gerichtssaals. Sie scheuen sich aber auch nicht, engagiert Verfahren vor Gericht zu bringen und dort zugunsten ihrer Mandanten durchzufechten. Dass dabei Gerichtssäle nicht nur staatliche Gerichte, sondern auch Schiedsgerichte umfassen, ist bei der (internationalen) wirtschaftsrechtlichen Beratung üblich. Die Anwälte sind erfahrene Prozessanwälte und kennen die Chancen und Risiken von Gerichtsprozessen. Vertretungen werden bundesweit vor Arbeits- und Zivilgerichten aufgenommen.

Gerichte

  • Vertretung vor allen deutschen Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten sowie dem Bundesarbeitsgericht in Arbeitssachen
  • Vertretung vor allen deutschen Amtsgerichten, Landgerichten, Oberlandesgerichten in Zivilsachen und Angelegenheiten des Dienstrechts
  • Kooperationen mit BGH-Anwälten zur Vertretung vor dem Bundesgerichtshof
  • Vertretung vor Verwaltungs- und Oberverwaltungsgerichten in wirtschaftsverwaltungsrechtlichen Verfahren
  • Vertretung vor nationalen wie internationalen Schiedsgerichten

Verfahrensarten

  • Hauptsacheverfahren, wobei die Taktik auf das jeweilige Mandat abgestimmt wird. Dazu zählen auch
    • Entscheidungen im schriftlichen Verfahren
    • Urkundsverfahren
  • Selbständige Beweisverfahren, um einen tatsächlichen Zustand gerichtsfest zu sichern
  • Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes, wenn ein langwieriges Hauptsacheverfahren nicht abgewartet werden kann
  • Vollstreckungsverfahren, um Titel durchzusetzen und rechtssichere Befriedigung zu erlangen
  • Schiedsverfahren

Aus langjähriger Erfahrung wissen die Anwälte von Dr. Schreier & Partner, dass nicht jeder Konflikt mit einem Gerichtsprozess und einem Gerichtsurteil nachhaltig gelöst werden kann. Daher bietet die Kanzlei auch die Streitbeilegung durch Mediation an. In einem Mediationsverfahren werden die unterschiedlichen Interessenlagen der Beteiligten in den Lösungsprozess mit einbezogen. Dies führt regelmäßig zu maßgeschneiderten und als gerecht empfundenen Ergebnissen.

Das Mediationsverfahren ist für alle Personen und Organisationen besonders gut geeignet, die Wert auf Nachhaltigkeit, Effizienz und auf die Zukunftsfähigkeit ihrer Beziehungen und Strukturen legen.

Typische Mandanten im Bereich Mediation

  • Vertragspartner langlaufender Verträge
  • Projektpartner bei Projekten/ Projektentwicklungen
  • Unternehmen/Personen mit langfristig rechtlicher und/oder tatsächlicher nachbarschaftlicher Positionierung
  • Arbeitnehmer und/oder Arbeitgeber
  • Gesellschafter und/oder Geschäftsführer

Tätigkeitsschwerpunkte im Bereich Mediation

  • Begleitung von Konflikten
  • Offenlegung und konfliktfreie Diskussion von Interessen
  • Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten zu bestehenden und drohenden Konflikten
  • Begleitung der Konfliktlösung und Einüben des konfliktfreien weiteren Umgangs

Schiedsverfahren haben ihren Ursprung in internationalen Handelsbeziehungen. Wenn eine Partei nicht von der Unabhängigkeit oder auch dem leichten Zugang der Gerichte im Land des Handelspartners überzeugt ist, sucht man häufig eine Alternative. Dies mag das Gericht eines ganz anderen Landes sein – oder ein Schiedsgericht. Das Schiedsgericht ist ein institutionalisiertes, privat organisiertes Organ zur Konfliktlösung, häufig vereinfacht als „Privatgericht“ bezeichnet. Die Anwälte von Dr. Schreier & Partner sind mit den Organisationen und Verfahrensarten der großen Schiedsorganisationen vertraut und vertreten ihre Mandanten vor diesen Schiedsgerichten.

Beratungen im Schiedsbereich

  • Beratung zur Wahl von Schiedsgerichten
  • Konzeption und Verhandlung von Schiedsklauseln
  • Anrufung eines Schiedsgerichts
  • Vertretung vor einem Schiedsgericht
  • Anerkennungsverfahren zur Vollstreckung von Schiedsurteilen durch staatliche Organe

Abwägungen zur Wahl eines Schiedsgerichts

  • Konsequenzen der Wahl der ordentlichen Gerichte eines der Vertragsbeteiligten
  • Weitere Interessen zur Wahl eines Schiedsgerichts, etwa gesicherte Fachkenntnis der Richter, Schnelligkeit, Vertraulichkeit
  • Einbeziehung von Überlegungen zu Kosten und Vorhersehbarkeit